DPSG Haßmersheim Stamm Benedikt
DPSG HaßmersheimStamm Benedikt

Friedenslicht 2009

Haßmersheimer Pfadfinder holen das Friedenslicht aus Betlehem in unsere Region

 

Im Jahr 1986 entstand im oberösterreichischen Landesstudio des Österreichischen Rundfunks (ORF) die Idee, die mittlerweile eine Lichtspur durch ganz Europa gezogen hat:
Ein Licht aus Betlehem soll als Botschafter des Friedens durch die Länder reisen und die Geburt Jesu verkünden.

Das Licht ist das weihnachtliche Symbol schlechthin. Mit dem Entzünden und Weitergeben des Friedenslichtes erinnern wir uns an die weihnachtliche Botschaft und an unseren Auftrag, den Frieden unter den Menschen zu verwirklichen.

Seit 1986 wird das Friedenslicht in jedem Jahr in den Wochen vor Weihnachten von einem oberösterreichischen Kind in der Geburtsgrotte Jesu entzündet- Von Bethlehem aus reist das Licht mit dem Flugzeug nach Wien.
Dort wird es am dritten Adventswochenende in alle Orte Österreichs und in die meisten europäischen Länder gesandt. Züge mit dem Licht fahren über den ganzen Kontinent.

Insbesondere die Pfadfinderinnen und Pfadfinder haben sich des Friedenslichtes angenommen und sorgen dafür, dass es in den meisten europäischen Ländern verbreitet wird.

In Deutschland wird in zentralen Aussendungsfeiern das Licht an Gruppen und Gemeinden weitergereicht.

Wir Haßmersheimer Pfadfinder holen das Friedenslicht, wie schon Jahre zuvor, am 3. Adventssonntag in der Gedächtniskirche in Speyer ab.
Wir wollen diese Lichtspur des Friedens und der Versöhnung an Weihnachten auch in unsere Gemeinden und Region weitertragen und damit ein Zeichen unserer Sehnsucht nach Frieden setzen.

In diesem Jahr steht die Aktion Friedenslicht unter dem Motto:

 Mauern brechen          Frieden finden          Hoffnung geben


Dieses Motto wurde gewählt weil vor 20 Jahren bei uns in Deutschland eine fast undurchdringliche Mauer fiel.

Eine Mauer die in der Zeit ihres Bestehens für viele Menschen Unglück und Leid, Unfreiheit, Hoffnungslosigkeit und die Missachtung ihrer Menschenrechte brachte.

Es soll aber mit dem Friedenslicht auch eine Brücke in die Zukunft geschlagen werden, in dem wir mithelfen Mauern unter Menschen aufzubrechen und Weg aufzeigen aus der Hoffnungslosigkeit.

Das Friedenslicht soll uns darüber hinaus, Ansporn sein, uns für eine gerechtere und friedvoller Welt einzusetzen.

In Haßmersheim werden wir das Friedenslicht in einer Aussendungsfeier am Mittwoch, den 16.12.2009 um 18.30 Uhr in der Kath. Kirche an die anderen Stämme und Interessierten weiter geben.

 

In den Pfarrgemeinden der Seelsorgeeinheit Elz Neckar werden an folgenden Tagen das Friedenslicht weitergereicht:                                                                                                                                                                    In Haßmersheim während der Kinderkrippenfeier, am Heiligen Abend um 16.00 Uhr in der Kath. Kirche.                                                                                                                                                                         

In Obrigheim am Samstag 19.12.09, 18.30 Uhr in der Kath. Kirche und in Neckarelz in der Christmette am Heiligen Abend ebenfalls in der Kath. Kirche

Bringen sie zu den Feiern eine Laterne mit, damit sie das Licht nach Hause tragen können.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stamm Benedikt Haßmersheim 2009